Content-Strategie in der Praxis Part II: Das qualitative Content Audit

Wir mögen Content-Strategie, weil wir glauben, dass sie Unternehmen dabei helfen kann, sinnvoll im Web zu kommunizieren. Wir haben viele Bücher über die Disziplin gelesen, bevor wir uns an die Arbeit gemacht haben. Selten finden sich in diesen großartig geschriebenen, humorvollen Texten jedoch konkrete Handlungsanleitungen. Mit der Serie „Content-Strategie in der Praxis“ am WLL-Blog versuchen wir genau das – zu erklären, wie man Content-Strategie „macht“.

Vor Ostern haben meine Kollegin Karin Raffer und ich erklärt, was ein quantitatives Content Audit ist und versucht, eine Handlungsanleitung zur Bestandsaufnahme zu formulieren.

Mittlerweile haben wir auch unsere Erkenntnisse zum qualitativen Audit publiziert und beantworten Fragen wie: Was ist das Ziel der Bewertung der Inhalte? Welche Kriterien können herangezogen werden? Wie geht man am besten vor und welche Fallstricke sind zu beachten?

Wir hoffen, hiermit einen kleinen Beitrag zur Etablierung der Disziplin im deutschsprachigen Raum leisten zu können. Wenn ja, gebt uns Bescheid – dann freuen wir uns. Wenn nein, gebt uns unbedingt Bescheid und erklärt uns warum – dann verbessern wir uns!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s